Rats-Runners Teamvorstellung: Hooman Runners

Hooman Runners treten 2014  beim Rats-Runners-Cup an

In einem weiteren Teil unserer Teamvorstellungen wollen wir die Hooman Runners vorstellen. Dabei handelt es sich diesmal nicht um eine „normale“ Läufergruppe, sondern um 2 junge Männer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Film- und Bildmaterial von Extrem-Runs zu erstellen und ins Web zu stellen.

Eric Hoffmann und David Hermann heißen die beiden! Einige von euch werden sicher schon ihre Filme von verschiedenen Extreme-Runs wie dem Cross de Luxe und dem Getting Tough gesehen haben. In dieser Saison werden die Hooman Runners auch von den Läufen des Rats-Runners-Cup berichten und wir freuen uns schon jetzt auf die Filme und Bilder.

Das Logo der Hooman Runners

Jetzt wollen wir aber mal die Hooman Runners selbst zu Wort kommen lassen:

Ron: Wie seid ihr eigentlich dazu gekommen bei Extreme-Runs zu starten?

Hooman Runners:
Eines Tages kam eine Freundin von David auf ihn zu und fragte, ob er nicht beim Cross de Luxe Lauf 2012 teilnehmen möchte. Nachdem sein Interesse geweckt wurde, erkundigte er sich genauer darüber. Daraufhin wurde ihm bewusst das es sich bei diesen Lauf nicht nur um laufen handelt. Dies sah David als eine neue Herausforderung und meldete sich im Anschluss des Gesprächs direkt an. Als er dann auf der Strecke Hindernis für Hindernis hinter sich lies und es ihm sehr viel Spaß machte, dachte sich David: „Das war nicht der letzte Extreme-Run!“. Somit erkannte er eine neue Leidenschaft und lief bei einigen weiteren Läufen mit. Als Eric das erste mal mit an einem Lauf teilnahm und wir zusammen die Ziellinie überquert hatten, dachten wir uns: „Wie gestalten wir eigentlich das Video was gedreht wurde und unter welchen Namen soll dies laufen?“. Uns kam der Gedanke ein Team zu bilden und unsere eigenen Videos zu teilen. Seit diesem Zeitpunkt war der Grundstein für die Hooman Runners gelegt.

Ron: Was macht ihr eigentlich beruflich?

Hooman Runners:
Eric macht derzeit eine Fortbildung zum staatl. geprft. Techniker in Richtung Maschinenbau. Dadurch dass sich diese zum Ende neigt, wird es für ihn im Jahre 2014 schwierig sein, an Extreme-Runs teilzunehmen. David ist bei der Bundeswehr in Erfurt stationiert und durchläuft eine 15 Jahre lange Feldwebellaufbahn. Seiner Meinung nach sind die Runs ein Teil seines Jobs. Somit dienen die Extrem-Runs als optimales Geschicklichkeitstraining, Hindernisse schnell zu überwinden und seine Ausdauer zu stärken.

Ron: Wann kam euch die Idee diese Einsätze zu filmen, zu fotografieren und das Material im Web zur Verfügung zu stellen?

Hooman Runners:
Dadurch das sich David vor einem Jahr eine GoPro Hero 3 Silver für den Winterurlaub zulegte, wurde ihm bewusst, dass man diese auch gut bei Extrem-Runs einsetzen könnte. Die erste Anwendung fand beim Getting Tough The Race 2012 in Rudolstadt statt. Nach dem er noch keinerlei Erfahrung im Umgang mit der GoPro gesammelt hatte, stellte er fest, dass nach nicht mal 2h filmen der Akku leer war. Aufgrund dieses Akkumanagementproblems konnte leider kein Kurzfilm erstellt werden.  Dieses Problem wurde dann bei den nächsten Extrem-Runs abgestellt und somit entstanden unsere ersten Filme. Bei den nächsten kann man auch ganz deutlich erkennen wie unser Know-How von Run zu Run gestiegen ist. Zu unseren Clips ist auch zu erwähnen das sich einschließlich David mit der Herstellung beschäftigt und Eric dagegen rundet die ganze Sache mit seinen eigenen Idee's ab. Der Grundgedanke unserer Filme liegt darin, alles rund um Extrem-Runs publik zu machen und mehr Leute für diesen Sport zu gewinnen.
Unser allererstes gemeinsames Video entstand im August 2013 zum Harzer Keiler Run. Dabei fiel uns  auf obwohl wir bis dato noch keine eigene Facebookseite hatten, dass die Filme sehr gut angenommen werden und wir darauf zahlreiche Klicks bekamen. Manche unsere Filme wurden bis zu 13.000 mal gesehen und über 80 mal  bei Facebook geteilt. Trotz alledem möchten wir beide nochmal erwähnen, dass uns diese Zahlen irgendwo stolz machen, aber über den ein oder anderen Like auf unserer Facebookseite würden wir uns auch sehr freuen. https://www.facebook.com/hooruns
Weiterhin sind wir auch für jede neue Idee offen. Sollte jemand Fragen haben, so kann er uns sehr gern kontaktieren !

Ron: Wer hat eigentlich euer Logo entworfen?

Hooman Runners:
David hatte von Anfang an einige Ideen für das Logo, bloß anfangs scheiterte es an der Umsetzung und der Zeit es umzusetzen. Sein Gedanke war beide Läufer im Logo zu integrieren und die Kamera sollte erkennbar sein! Nur allein wegen dieser Kamera erkennt man David sehr genau während eines Extreme-Runs. Die Kamera ist ein sehr wichtiges Werkzeug für unsere Filmherstellung. Einige Zeit später nahmen wir beide uns für Erstellung des ersten Hooman Runners Logos Zeit. Um das Finale Logo zu entwickeln, übergab David das Logo an Sebastian Bosse. Sebastian Bosse ist ein Schüler einer Kunstschule und aufgrund seiner Instagram-Referenzen war uns klar, er könnte das passende Logo entwerfen. Dafür möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei Sebastian bedanken!

Ron: Welche Einsätze plant ihr für 2014?

Hooman Runners:
Ab dem Jahr 2014 möchten wir uns, unsere eigenen Laufshirts anfertigen. Damit unser Wiedererkennungswert als die Hooman Runners während den Extrem-Runs steigt. Außerdem werden wir an zahlreichen Läufen teilnehmen, wie beispielsweise an dem kompletten Rats-Runners-Cup!

Ron: Was sind eure Ziele mit den Hooman Runners, wo soll es hin gehen?

Hooman Runners:
- Sponsorensuche (Werbung auf Shirt, im Video, etc.)
- sportliche Weiterentwicklung
- Steigerung der Teamfähigkeit

Wir wünschen den Hooman Runners viel Erfolg für 2014 und freuen uns schon auf den ersten Film!

 

Du willst regelmäßig alle Infos rund um den Rats-Runners-Cup 2014? Dann gib uns deine Stimme auf Facebook! Daumen hoch und du bist an Bord.

Like us on Facebook - Rats-Runners-Cup

Du willst auch beim Rats-Runners-Cup 2014 an den Start gehen? Dann Klicke hier:

Copyright © 2015 • www.rats-runners.de • All Rights Reserved • LoginSitemap

Nach oben