Zwei „Rats-Runner“ der ersten Stunde waren 2016 bei No Guts No Glory am Start und haben uns einen schönen Bericht von dem Lauf zusammen mit ihren sportlichen Plänen für 2016 erstellt. Danke und Glückwunsch zu dem tollen Erfolg an Christina und Marc Wallrabenstein!

 No Guts No Glory – Das Schwein in mir will siegen!

Ein spontaner Entschluss. Wir hängen den Wohnwagen an, packen Kinder und Hund ein und fahren morgen früh los. Gesagt, getan.
Wir haben den „NoWayOut Run“ gewählt. Die Teilnehmer beim NoWayOut Run können nach ca. 10 km entscheiden, ob sie ins Ziel laufen möchten, oder nochmals 6 km durch die Hölle laufen, kriechen und klettern möchten.
Das war reizvoll, schließlich hätte man so die Möglichkeit notfalls nach ca. 10 km auszusteigen. Eigentlich war es aber von vornherein klar, dass wir die 16 km laufen würden.
Rats-Runners im Schnee - Christina und Marc Wallrabenstein

Nach ca. 10 km bei 0°C, Schneefall, Wind  und eiskalten Wasserpassagen, fühlt man sich zwar kalt und ausgelaugt, aber 6km gehen locker noch, oder?
Nach weiteren 3km haben wir unsere Entscheidung angezweifelt und als wir (nach 18 km auf meiner Garmin) endlich den letzten km ins Ziel gelaufen sind, war die Erleichterung und die Freude groß.

Die Kälte haben wir unterschätzt. Wir haben beide noch nie in unserem Leben so gefroren. Bei über 50 Hindernissen und über 600 Höhenmetern wird man zwischendurch nicht wieder richtig warm. Grade wenn man denkt, jetzt geht es wieder, gibt es den nächsten Wassergraben oder die nächste Schlammgrube, durch die man wieder runterkühlt bis man seine Gliedmaßen nicht mehr spürt.

Eiskaltes Wasser - Nichts für Warmduscher

Der Zieleinlauf war allerdings etwas enttäuschend. Publikum gab es aufgrund der Kälte keines mehr und der einzige „Moderator“ war grade mit einem Interview beschäftigt, so dass wir uns etwas einsam und vernachlässigt fühlten und unsere Medaillen nur auf Nachfrage bekommen haben.  (…und wir sind bei weitem nicht als Letze eingelaufen.)
Das kennen wir von Rats Runners ganz anderes: Ein jubelndes Publikum und Lautsprecheransagen mit den eigenen Namen treiben einen hier voller Euphorie die letzten Meter ins Ziel.

Harte Frauen bei harten Läufen!

Alles in allem war es trotzdem ein tolles und (bisher) einmaliges  Erlebnis an das wir uns noch lange erinnern werden.
Grundsätzlich bevorzugen wir Läufe im Sommer haben wir beschlossen, nachdem wir nach fast 30 min immer noch Probleme hatten einen heißen Kaffee zu trinken ohne ihn vor lauter Zittern zu verschütten. Aber man weiß ja nie…

Sportliche Pläne 2016

Letztes Jahr waren wir strukturiert und durchgeplant. Rats Runners „Flatrate“, Tough Mudder, Seelandmarathon, Landkreislauf, …
Alles im Voraus fix. Das machen wir dieses Jahr anders: Spontan!
Gestartet sind wir mit dem Kieler Silvester Lauf. Der No Guts No Glory war unser zweites Event dieses Jahr und einige andere haben wir uns vorgenommen. Angemeldet wird aber spontan, wenn es dann wirklich passt.
Angst das wir nicht Laufen, wenn wir nicht rechtzeitig fest planen haben wir nicht. Dazu sind wir viel zu verrückt nach den Läufen.

Wir wollen auf jeden Fall wieder ein paar Rats Runners mitlaufen. Damit haben wir 2014 ja schließlich Blut geleckt. Das sind ja fast schon Pflichtveranstaltungen für uns. Leider stehen einige Rats Runners dieses Jahr in Konflikt mit anderen privaten Terminen.
Grade unser Heimrennen in Weißenburg fällt auch wieder genau in unseren Sommerurlaub.

Des Weitern liebäugeln wir wieder mit ein bis zwei Tough Mudder Rennen und vielleicht einem Spartan Race und ein Xletics? Evtl. auch mal einem Trail Lauf oder ein Urbanian Run? Wir werden sehen…

Hauptsache GEMEINSAM!

Sicher sind für uns natürlich der Landkreislauf sowie der Pappenheimer- und der Geisloher-Kirchweihlauf gesetzt. Die Laufen wir in unserem ambitionierten Team, dem „Angriffstrupp“ der FFW Geislohe.

Über weitere Teilnahmen beim Geisloher Kirchweihlauf am 07. Mai über ca. 7 km würden wir uns freuen. Den Siegern winken Gratis Essen auf der Kirchweih, den anderen auf jeden Fall gute Stimmung und viel Spaß!

Liebe Grüße aus Geislohe

Marc & Tina

Copyright © 2015 • www.rats-runners.de • All Rights Reserved • LoginSitemap

Nach oben