Rats-Runners hilft  Straßenhunden in Sizilien

Nachdem wir live das Elend vieler Straßenhunde in Sizilien erleben mussten, hat sich unser Team kurzerhand dazu entschlossen hier zu helfen. Wir werden deshalb zusätzlich zur bereits geleisteten Hilfe 10% aller Startgelder, die bis Jahreswechsel eingezahlt werden, spenden!

Keine namenslose Spende an eine große Organisation, sondern direkt an das OIPA Tierheim in Agrigento auf Sizilien. Hier konnten wir uns vor Ort davon überzeugen, dass jeder Cent auch wirklich den Tieren zu Gute kommt. Jeder der sich bis zum 31.12.2013 zu einer Veranstaltung des Rats-Runners-Cup anmeldet, hilft uns zu helfen!


Straßenhunde in Sizilien – Die Hintergründe!

Wie in vielen südlichen Ländern gibt es auch auf Sizilien viele frei lebende Hunde! Da sich niemand um sie kümmert, vermehren sich diese Hunde schnell und leben dann meist unter erbärmlichen Verhältnissen ohne jegliche Betreuung oder Fürsorge. Nun hat sich das Verhältnis der Einwohner auf Sizilien zu den Hunden in den letzten Jahren vermeintlich zum Besseren gewendet und die Hunde werden oftmals sogar gefüttert. Eine „vermeintliche Besserung“ ist das deshalb weil sich die Hunde durch das bessere Nahrungsangebot (auch durch Füttern durch die Touristen im Sommer) nun noch stärker Vermehren und im Winter dann elendiglich ums nackte Überleben kämpfen müssen. Daran, dass man durch Kastraktion/Sterilisation hier weit mehr helfen würde als durch das bloße Füttern, denkt dort keiner.


Ein weiteres Problem vor Ort ist, dass es im Moment gerade in der Mittelschicht „modern“ ist, einen Rasse-Welpen zu haben. Für viel Geld werden diese Tiere aus Schaufenstern der Zoohandlungen heraus gekauft und dann einfach entsorgt, wenn sie älter werden. Eine artgerechte Haltung gibt es nicht und viele der Welpen werden ihren Müttern viel zu früh weg genommen und können nie ein Sozialverhalten ausprägen.
So verschärft die falsch verstandene Tierliebe das Problem noch. Ältere, größere oder gar kranke Hunde haben keinerlei Chance wieder ein Zuhause zu finden.
Während die öffentlichen Tierheime dort die Hunde nur „einlagern“ und meist nach einer Frist einschläfern, gibt es auch engagierte Leute, die versuchen das Problem ganzheitlich zu lösen.
Der OIPA Ortsclub in Agrigento ist so ein Beispiel. Ein Tierheim wurde mit Eigenmitteln und Spenden gebaut. Die Hunde dort haben Auslauf, leben in Rudeln zusammen, bekommen täglich Ansprache und….. es wird vor allem aktiv versucht die Hunde wieder in gute Hände zu vermitteln. Das gibt ihnen eine Chance auf eine Zukunft!


Der Verein möchte das Tierheim noch ausbauen und vor allem in Zusammenarbeit mit einem lokalen Tierarzt im großen Stil die Straßenhunde die nicht ganzheitlich versorgt werden können  sterilisieren, impfen und medizinisch grundversorgen. Zusätzlich wollen sie ein System für „Flugpaten“ aufbauen. Dazu benötigen die Leute natürlich Geld, auch wenn sie ehrenamtlich arbeiten und viel Engagement mit einbringen. Und genau da wollen wir ihnen helfen mit unserer Aktion der 10%.
Natürlich werden wir nach Jahreswechsel genau berichten wie viel Geld zusammen gekommen ist und was genau vor Ort mit dem Geld verwirklicht werden kann. Wer also sowieso überlegt beim Rats-Runners-Cup an den Start zu gehen und unsere Aktion für Straßenhunde in Agrigento und Umgebung unterstützen möchte, der kann sich einfach bis Jahreswechsel zu einem Lauf des Cups anmelden und schon gehen automatisch 10% der Teilnahmegebühr direkt an die OIPA Ortsgruppe Agrigento.

Die Facebook Seite des Tierheims: https://www.facebook.com/oipa.agrigento

Du willst auch beim Rats-Runners-Cup 2014 an den Start gehen? Dann Klicke hier:

{kommentar}

 

Copyright © 2015 • www.rats-runners.de • All Rights Reserved • LoginSitemap

Nach oben